Autor: Michel Maas
13.Jul.2013

Kennt ihr eigentlich noch RollerCoaster Tycoon? Ich hätte nämlich mal wieder so richtig Lust auf das Spiel! Allerdings in einer etwas zeitgemäßeren Version.

Genau das muss sich das Team von Pantera Entertainment gedacht haben, als sie am Anfang von Theme Park Studio standen. Wie genau ich auf das Projekt gekommen bin, kann ich nicht einmal genau sagen. Nach dem ersten Trailer sah es für mich aber nach jeder Menge Spaß aus. Im Großen und Ganzen ist es natürlich mit RollerCoaster Tycoon zu vergleichen, der Teufel steckt ja aber bekanntlich im Detail. Denn – wie beim Genre-Kollegen üblich – beschränkt sich das Bauen einer Achterbahn hier nicht nur auf Abwärts oder Aufwärts bzw. den Einbau vorgefertigter Besonderheiten wie Schrauben oder Loopings. Bei TPS bekommt ihr viel mehr die Möglichkeit, die Achterbahnen und auch andere Attraktionen bis ins Details selber zu gestalten. Weil sich das nun recht trocken liest, habe ich hier mal ein kleines Video für euch:

Pantera Entertainment nutzt für die Entwicklung eine eigens erstelle Engine. Damit das Ganze auch zu finanzieren bleibt, wurde knapp ein Drittel des Budgets über Kickstarter gesammelt. Das Ergebnis lässt sich sehen! Sehr schön gemacht finde ich hier auch die Einbindung der Oculus Rift. So erlebt man das Schlendern durch den eigenen Freizeitpark noch einmal auf eine ganz besondere Art und Weise.

intamin_01Die Veröffentlichung ist auf den 15.09. diesen Jahres angesetzt. Auf jeden Fall ein Spiel, das ich im Auge behalten werde. Eventuell ja sogar genügend Futter, um euch ein Review zu liefern! ;-)

003_88

Soeben ist der erste Trailer zu dem Nachfolger des Popcap Spiel Plants vs. Zombies erschienen.

Der Trailer zweigt eine tolle 3D Animation der Pflanzen und Zombies. Wirklich viel lässt sich daraus allerdings nicht lesen. Die wahre Überraschung kommt dann am Ende, denn dort sind einige Anspielungen auf “Zurück in die Zukunft (Back to the Future)” welche dann in Kombination mit dem Beititel “About Time” wohl auf ein Zeitreise-Feature schließen lässt. Was genau das ist, werden alle iOS Besitzer im July 2013 erfahren! Also heißt es wohl noch etwas Geduld haben!

Autor: Maze
03.Mai.2013

Mit der neusten Version des Firefox 23 Nightly ist es nun möglich die Unreal Engine ganz einfach dank JavaScript und HTML5 im Browser abspielen zu lassen.

Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen! Ich persönlich fände es interessant, wenn sich die Zukunft des Gamings auch in diese Richtung weiter entwickelt!

Schaut mal rein! Ein Beispiel findet ihr hier: http://www.unrealengine.com/html5/

unreal