Nachdem Google auf Ihrer I/O das Galaxy S4 in der “Google Edition”, also ohne Veränderungen an der Software von Samsung und Updates direkt von Google, angekündigt hat gibt es jetzt wiederum einen Dämpfer.

Denn, es gibt keine offiziellen Pläne das S4 auch in Deutschland oder anderen Regionen als in den USA anzubieten.

Einen Grund dafür nannte Google nicht. Ich persönlich könnte mir vorstellen, dass die ganze Aktion einer “Google Edition” darauf beruht, die Verhältnisse zwischen Google und Samsung zu stärken. Einigen Gerüchten zu Folge  will sich Samsung von Android unabhängig machen und das ist bedrohlich für Android – warum? Das wird deutlich, wenn wir uns die Statistiken für das erste Quartal 2013 anschauen:

Samsung brachte lt. Statistiken 70 Millionen Smartphones unter das Volk und erwirtschaftete damit einen Gewinn von 6 Milliarden Euro – zum Vergleich: Der Gewinn wurde um über 50% gesteigert im Vergleich zum ersten Quartal von 2012. Letzteres bezieht sich zwar nicht alleine auf den Android-Sektor allerdings streicht Samsung in diesem Bereich einen Marktanteil von mittlerweile rund 30% ein.

Noch deutlicher wird es bei den Gewinnen im reinen Android Sektor: Nach Angaben des Marktforschungsunternehmens “Strategy Analytics” konnte Samsung nämlich 95% des Gewinns von allen Anbietern mit Android-Geräten im ersten Quartal für sich beanspruchen. Darauf folgt LG mit 3% und den Rest teilen sich alle anderen Hersteller.

Samsung entwickelt momentan mit Intel das auf Linux basierende Open-Source-Betriebssystem “Tizen” und dort liegen die “Ängste” begraben. Aktuell redet man von einer Weiterentwicklung von dem Galaxy S4 in Verbindung mit Tizen.

Ein drittes System neben IOS und Android zu sehen ist sicherlich nicht verkehrt zumal es Microsoft noch nicht gelungen ist ihr WindowsPhone-System groß zu etablieren. Samsung könnte dies wohl mit ihrem vorhandenen Marktanteil “aus dem Stand” erreichen – Was das allerdings für Android bedeuten würde, kann keiner sagen.

Man darf auf die Zukunft gespannt sein!

Natürlich waren alle etwas enttäuscht, dass es keine neue Version von Android auf der Googe I/O zu sehen gab. Aus Google`s Sicht ist es verständlich keine neue Version zu releasen – Jelly Bean ist noch immer auf wenigen Geräten vertreten und ein Update würde die Statistik wieder nach unten drücken.

Allerdings gibt es nun einen kleinen Trost in Form einer “Ankündigung” von Android Key Lime Pie durch nette Grafiken von den Developer-Sessions.

(via smartdroid quelle reddit)

Laut Taylor Wimberly von androidandme.com soll das weiße Nexus 4 am 10. Juni im Play Store zu bestellen sein – ausgestattet mit Android 4.3. Bis auf die Farbe soll es keine weiteren Veränderungen aufweisen.

Zu Android 4.3 ist soweit nichts weiter bekannt, als dass die Entwickler API auf 18  gehoben und Bluetooth Smart mit niedrigem Energieverbrauch und möglicherweise OpenGL ES 3.0 daher kommen soll.

 

Autor: Maze
15.Mai.2013

Ich habe nun bereits fast 4 Stunden der Google I/O Konferenz hinter mir und fasse jetzt mal einige der wichtigsten Neuerungen zusammen.

Developer:

  • Viele neue Google Play Services welche Apps verbessern  und vereinheitlichen sollen. Zum Beispiel neue Location Services und Geräteweite gesyncte Notifications
  • Ein Pendant zum GameCenter von Apple
  • Eine Entwicklungsumgebung um Apps besser zu entwickeln, welche “Android Studio” heißt. Dort lassen sich ganz einfach die verschiedenen Devicegrößen simulieren und Strings anzeigen
  • Die Developer Konsole wurde durch einige Features erweitert. Dort kann man seine App für ein wenig Geld von einer professionellen Firma übersetzen lassen. Außerdem ist es jetzt möglich eine Alpha/Beta Version der App zu releasen

Updates:

  • Google+ wurde einem ernormen Update unterzogen. Es wird jetzt in drei Rechtecken pro Zeile  dargestellt, welche sich ganz einfach flippen lassen um z.B. nach ähnlichen Themen zu suchen. Google hashtagt dafür die Posts automtisch und erkennt sogar bekannte Gebäude in Bildern!
  • Google Maps auf Android und iOS wurden beide geupdatet und haben jetzt beide die Darstellung der iOS App. Außerdem wurde die Review anzeige verbessert.
  • Google Maps für den PC hat einen größeren Sprung gemacht. Die Map ist jetzt Browserfüllend und sämtliche Einblendungen wurden auf ein minimum reduziert. Diese Maps sind jetzt für jeden unterschiedlich. Ich kann in meiner Map meine Heimat angeben und bekomme z.B. bei der Suche Restaurants von Freuden angezeigt. Außerdem kann ich mir wichtige Dinge hervorheben lassen. Durch einen Doppelklickauf ein Ziel mache ändert sich die Map auch dezent so dass es offensichtlicher ist, wie ich an das Ziel gelange. Außerdem gehen die verschiedenen Dienste wie Streetview, Satellit, Earth und die Karte an sich fließender ineinander über. z.B. kann ich über der Sixtinischen Kappelle “schweben” und mit Klick auf ein Bild fleigt die Kamera in die Kapelle hinein. Ein weiteres extrem beeindruckendes Feature entdeckt mann wenn man so weit rauszoomt, dass man die gesamte Erde sieht. Hier werden Wolken angezeigt, welche in Echtzeit dargestellt werden. Außerdem kann man in den “Sky” Modus wechseln und sieht die Sonne und nur noch der angestrahlte Teil der Erde is hell, während auf der anderen hälfte nacht ist. Sehr beeindruckende Bilder wie ich finde. Laut Google ist unter maps.google.com/preview demnächst eine Anmeldung möglich, momentan finde ich dort aber noch ein 404 Error.
  • Die Spracheingabe wurde auch verbessert. z.B. kann man Google jetzt auf die vorhergehende Frage bezogen fragen. Außerdem kann man Google nach einigen Fakten fragen. Wie weit das in Deutschland möglich sein wird ist aber noch nicht bekannt.
  • Chrome wurde auch verbessert. Auf allen Plattformen wurde darauf geachtet, dass sie Schnell, Ähnlich und Sicher sind.
  • Google hat außerdem gezeigt, dass man auf verschiedenen Geräten mit Chrome zusammen ein Spiel spielen kann, welches wirklich Gerätübergreifend funtkioniert. (Es war ein Rennspiel, welches eine über alle Geräte verteile Rennstrecke hatte)

Neue Dienste:

  • Mein persönliches Highlight: Hangouts! Hangouts ist quasi eine gute Version von Whatsapp. Man kann dort in einem sehr schicken Interface mit seinen Freunden schreiben, Bilder austauschen und Videochats machen. Und das geniale ist, dass man sogar Videochats mit mehreren Personen machen kann und das komplett kostenlos! Die App soll heute für alle Plattformen erscheinen
  • Google bietet einen neuen Fotoservice an in welchen man seine Fotos hochladen kann. Google zeigt aus diesen automatisch die besten an. Dafür hat Google viele Kriterien an welchen dies bemessen wird. Außerdem Korrigert Google diese Fotos ebenfalls automatisch. So sollte man sich viel Arbeit ersparen.
  • Es gibt einen Musik Dienst, von welchem ich leider den Namen vergessen habe. Dieser Dienst kostet 9,99$ im Monat wofür man sämtliche Musik auf Google Music nutzen kann. Man kann sich seine bevorzugte Musik hervorheben und bekommt Empfehlungen die zu einem passen könnten. Außerdem kann man die App in einen Radio Modus schalten und bekommt so automatisch eine Liste an Musik die gespielt wird und zu einem passen soll. Ob der Dienst auch in Deutschland erscheint ist mir unklar.

Sonstiges:

  • Google möchte mehr Wert auf die Schulbildung mit Google technologie setzen. Dafür haben sie einen Google Play Education Store  veröffentlicht, in dem nur von Lehrern geprüfte Apps veröffentlicht werden. Die App sind nach Klassenstufen sortiert. Außerdem können Lehrer Apps auswählen und diese mit einem Klick auf z.B. 500 Geräten installieren. Auch hier bin ich nicht sicher ob dies in Deutschland erscheint.
  • Es wird ein neues Gerät im Google Play Store geben. Dabei handelt es sich um das Samsung Galaxy S4 welches unter einem nativen Android läuft und einen offenen Bootloader hat. Allerdings kostet das Gerät ungefähr 650$ was im vergleich zu dem mindestens gleichwertigen Nexus 4 extrem viel ist.

Gegen Ende der I/O hat Larry Page trotz seiner Stimmbandlähmung das Wort ergriffen und die 1 Millionen Zuschauer auf YouTube mit einer Bewegenden Rede zu Technologie und dessen Entwicklung begeistert. Er hat zu mehr Optimismus aufgerufen damit wir weiter voran kommen. Danach hat er ungewöhnlicherweise noch Fragen von einigen Anwesenden beantwortet.

Ich hoffe ich habe nichts großes Vergessen, wenn nicht weißt mich bitte in den Kommentaren darauf hin.