Autor: Durstiger
25.Jul.2013

Heute gibt es nun das kleine Update auf 4.3 – welches noch auf Jelly Bean hört, was wir schon zur Google I/O erwartet hatten. Bereitgestellt wird es ab heute für die Nexus Geräte (altes Nexus 7, Nexus 10, Nexus 4 sowie das Galaxy Nexus) und die neuen Google-Editionen des Galaxy S4 und des HTC One.

Viele Änderung hatte ich schon im Vorfeld erwähnt. Um diese nochmal kurz anzureißen:

  • Multiuser weiter aufgebohrt: Nun kann man genauer bestimmen, welche Nutzer auf welche Apps und Funktionen zugreifen können.
  • Bluetooth Smart: Energieschonendes Bluetooth für z.B. die Verbindung zwischen Sportschuhe oder den neuen SmartWatch-Geräten.
  • OpenGL ES 3.0: Android 4.3 unterstützt den neuesten Standard für 3D-Grafik. Dieser sorgt für fotorealistische Animationen wie Lichtreflektierungen und Lens-Flare-Effekten.
  • Dazu noch einige kleine Neuerungen wie z. B. die leicht verbesserte Tastatur.

Fazit: Nichts Weltbewegendes – wurde aber auch nicht vermutet.

Google kommt heute mit einem neuen Point & Click-Doodle daher. Heute geht es um den vermeintlichen Ufo-Absturz in Roswell am 8. Juli 1947.

index

Ziemlich spannende Geschichte, wie auch viele der Verschwörungstheorien im Raume der USA. Mittlerweile wissen wir ja auch durch viele Filme, dass WENN etwas Weltbewegendes, wie eine Alien Invasion, beginnt – dann in den US of A.

Im Allgemeinen sollte man äußerst vorsichtig mit solchen Informationen sein, da extrem viele Sachen bei den Haaren herbei gezogen sind und eher auf Lügen aufbauen. Beispiel 9/11: Die Flugnummer einer Maschine soll “Q33NY” gelautet haben. Wenn man dies in Word einfügt und die Schrift auf “Wingdings1” ändert, erscheint ein Flugzeug, zwei Türme und danach ein Totenkopf. So viel zur Theorie. Praktisch wurden für den Terrorangriff aber die Flüge AA 077, AA 011, UA 093 und UA 175 benutzt. So etwas hat großes Potential für Trolle und Leute, die mal ins Fernsehen kommen wollen.

Die aktuellen Enthüllungen durch Edward Snowden lassen natürlich wieder schlechtes Licht auf die Aktivitäten der USA fallen, welche so unter dem Tisch laufen.

Jetzt bin ein wenig vom Thema abgekommen, Grundaussage: Befasst euch mit dem Thema, es ist interessant aber betrachtet beide Seiten kritisch.

Das Roswell-Google-Doodle dauert ca. 3 Minuten und ist “ganz nett” – Pacman macht allerdings noch etwas mehr Spaß. ;-)

So wie es aussieht hat sich Google von Apps wie z.B. “YouTube Popup” oder Samsungs Multi-Window-Funktion inspirieren lassen. Ryan Matthews, welcher für Vorhersagen bekannt ist behauptet, dass Google an einem YouTube Update für Android arbeitet, welches das Video in einem Fenster verkleinert.

googlenews

So besteht also die Möglichkeit, ein Video zu starten, andere Apps auszuführen und das Video nebenbei zu schauen oder im Hintergrund den Ton zu hören. Ebenfalls soll es möglich sein während ein Video läuft nach neuen Videos zu suchen (na endlich! Gefühlt hätte das auf Tablets schon viel früher kommen können).

Bis das Update kommt, dürfte allerdings noch ein wenig Zeit vergehen lt. Herrn Matthews. Ein erstes Update diesbezüglich sieht er in ca. 6 Wochen – was aber auch geschätzt ist.

Wenn ihr nun etwas ungeduldig seid, habe ich ein wenig Abhilfe für euch. Wie gesagt bietet die App “YouTube Popup” die Möglichkeit, das Fenster von Youtube separat anzuzeigen. Die App PVSTAR+ kann euch hingegen die Videos auch im Hintergrund abspielen lassen – probiert es einfach mal aus! :-)

Die App wurde nicht im Store gefunden. :-( #wpappbox
Die App wurde nicht im Store gefunden. :-( #wpappbox
Autor: Durstiger
02.Jul.2013

Nun ist es aus, der Google Reader ist begraben.

Kurzrum sind RSS-Dienste weiterhin beliebt und wenn ihr nun überhaupt nicht wisst, was es für Alternativen gibt, verlinke ich euch 2 Android-Apps, welche oftmals vorgeschlagen wurden:

Download @
Google Play
Entwickler: Feedly Team
Preis: Kostenlos
Die App wurde nicht im Store gefunden. :-( #wpappbox

Näheres kann ich dazu leider nicht sagen, da ich keine RSS-Reader benutze.

[Update]

Laut einem Tweet von eben gerade soll das exportieren der Daten noch bis zum 15.07.2013 funktionieren.

Durch einen Leak von letzter Woche ist scheinbar bei einer Google Edition des S4 (welches bereits in den USA erhältlich ist) Android 4.3 aufgetaucht.

Davon ausgehend, kann man unter anderen auf folgende Features schließen:

  • Wifi kann nur in den erweiterten Einstellungen ganz deaktiviert werden. Ein Klick auf das herkömmliche “Wlan aus” bringt also nicht mehr gänzlich das gewünschte Ergebnis. (Jetzt dürfen wir einmal kurz aufschreien: “WTF, unsere Akkulaufzeit!!11″) Es wird natürlich Akku verbrauchen, wenn auch nicht ganz so stark wie das richtig aktive Wlan. In den erweiterten Einstellungen findet man dann aber den Punkt “Scanning always available”, welchen man deaktivieren kann – damit wäre aus auch wirklich aus. Google will uns damit nicht ärgern sondern verfolgt natürlich einen Zweck: Vermutlich will Google die Karte für Hotspots aktualisieren und benutzt dazu die User.
  • Bluetooth low Energy – Ein etwas weniger Energie hungriges Bluetooth. Für unbedenklicheren Einsatz in Verbindung mit Smartwatches zum Beispiel.
  • Bluetooth-Tethering.
  • Die Schriftart “Roboto” wurde etwas überholt.
  • Eine neue Kamera-App mit anderer Optionsauswahl. (Yay! Keine Optionen mehr durch Finger verdeckt)

galaxys4-android43-03 galaxy-s4-android43-01

Autor: Christian Simon
28.Jun.2013

googlenews

In einem Bericht auf golem.de habe ich heute morgen Gerüchte gelesen, dass Google an einer eigenen Spielekonsole arbeiten würde. Betriebssystem soll, wie könnte es auch anders sein, Android sein. Laut golem und dem Wall Street Journal will Google damit Druck auf Apples neuen TV machen, auf dem man wohl auch spielen kann.

Von Google gibt es keinerlei Bestätigungen zur Entwicklung einer Spielekonsole.

Ich persönlich denke jedoch, dass es durchaus realistisch ist, zumal die Ouya sich großer Beliebtheit erfreut und Google selbst noch kein Produkt im Bereich Games herausgebracht hat. Bleibt nun abzuwarten ob und was dort auf uns zu kommt.

Wir werden euch natürlich auf dem laufenden halten.

Vor kurzem haben die Leute von catwig.com die Google-“Brille” zerlegt und dabei die Hardware genauer unter die Lupe genommen.

glass-teardown-exploded-top-thumb

Dabei kam heraus, dass die Technik auf dem Stand eines Mittelklasse-Smartphones ist. Bei Android Authority stellte man sich die Frage, wie hoch nun die Produktionskosten seien. Nach Kalkulation des kleinen Akkus und dem relativ schwachen Prozessor verbunden mit den Kleinteilen kamen sie zu einem deutlich niedrigeren Preis als die 1.500$ der Explorer-Edition.

Der kalkulierte Preis wird wahrscheinlich bei 120$ bis maximal 200$ liegen.

Seit dem Nexus 4 wissen wir, dass Google auch gerne Hardware zum Schnäppchenpreis anbietet. Es könnte also sein, dass in nicht allzu ferner Zukunft mehrere mit so einem Gerät auf der Nase herum laufen, als man zuerst gedacht hat.

Ich meine – wir reden hier von einer noch nie da gewesenen Form von Gadget für um die 200$ – ziemlich interessant!

In letzter Zeit wird immer weiter der neue Posteingang von Gmail ausgerollt mit den neuen Tabs.

Wie es so ist? Wie die App aussieht? Erfahrt ihr alles hier:

(mehr …)

Autor: Durstiger
30.Mai.2013

Google hat dem Kalender ein Update beschert. Nun kann man endlich den Terminen am Smartphone auch einer Farbe zuweisen.

Außerdem hat Google allgemein an der Design-Schraube gedreht. Es ist nun einfacher und schöner einen Termin zu erstellen.

Jetzt habe ich mir gerade eine andere Kalender-App zugelegt und nun kommt Google mit so was… toll! ;-) Das Update soll im laufe des Tages kommen für Androiden ab Version 4.0.3.

Download @
Google Play
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

(quelle: Android Blog)

Ein neues Update für GoogleMail steht in den Startlöchern und soll schon Mittwoch verteilt werden. Nun sind erste Screenshots aufgetaucht:

Unter anderem ist die Seitenleiste, die per Wisch-Geste herein geschoben werden kann, neu.

(via mobilegeeks quelle androidpolice)

« Ältere Einträge