In letzter Zeit wird immer weiter der neue Posteingang von Gmail ausgerollt mit den neuen Tabs.

Wie es so ist? Wie die App aussieht? Erfahrt ihr alles hier:

Neue Bitmap

Ich benutze den neuen Posteingang nun seit ein paar Tagen und möchte euch ein kleines Fazit geben:

Prinzipiell denke ich, dass sich das neue Feature nur für User lohnt, die wenig bis gar keine Filter nutzen. Die „Tabs“ arbeiten grundsätzlich wie die Labels am linken Bildschirmrand.

Den neuen Posteingang aktiviert ihr oben rechts beim Zahnrad – „Posteingang konfigurieren“.

 

Neue Bitmap (2)

Zur Auswahl bekommt ihr 5 voreingestellte Tabs – und hier ist der erste Knackpunkt: Denn diese sind momentan nicht umbenennbar und eine Möglichkeit gänzlich Neue hinzuzufügen fehlt ebenfalls.

 

Neue Bitmap (3)

Die Lösung sieht zumindest schön aus. Ich für meinen Teil habe 2 Tabs aktiviert, da ich die Labels sonst nur für die sortierte Ablage nutze. Die 5 Tabs arbeiten nach dem Haken setzen schon selbstständig und versuchen die Emails zu unterscheiden, welches gleichzeitig den 2. Knackpunkt darstellt, weil ihr diese voreingestellte „Filter“ nicht bearbeiten könnt. Ihr könnt maximan neue Filter anlegen, die z. B. Ausnahmen anders behandeln.

Ihr solltet jedenfalls ein Auge darauf haben, ob das alles wirklich wie gewünscht funktioniert.

Android-App:

Die Kollegen von Androidpolice haben mehrere Download-Mirrors bereitgestellt.  Wo ihr bereits jetzt schon das neue Gmail für Android ausprobieren könnt, welches die Tabs beinhaltet:

Neue Bitmap

Unter anderem kann man nun auch zum Aktualisieren einfach nach unten „wischen“ oder mit wenigen Klicks den kompletten Mülleimer löschen.

Da die App, wie üblich von Google, erst nach und nach in dem Play Store verteilt wird und es einige nicht abwarten können – hier also die Download-Mirrors:

Mirror 1

Mirror 2

Mirror 3

Mirror 4

Hinterlasse eine Antwort

Captcha: *